Wie schreibe ich eine bezahlte Klage ab?

eine bezahlte Klage abmelden

Die Registrierung bei der PO stellt eine wichtige und schwerwiegende Einschränkung im täglichen Leben und insbesondere bei der Durchführung wichtiger administrativer, finanzieller und rechtlicher Verfahren dar. Die Abweisung einer bezahlten Klage kann automatisch erfolgen. Die Entscheidung für die Option der sofortigen Abschreibung nach Zahlung aller Schulden vermeidet jedoch viele Unannehmlichkeiten.

Warum eine bezahlte Klage abschreiben?

Angesichts der Wirtschaftskrise haben viele Menschen auf Kredite zurückgegriffen. Manche nehmen Kredite auf, um aus einer vorübergehend schlechten finanziellen Situation herauszukommen. Andere nutzen diese Alternative, um ein wichtiges persönliches Projekt zu finanzieren.

In der Schweiz wird der Kreditantrag erst nach Akteneinsicht gestellt. Die Entscheidung von Auskunfteien richtet sich im Wesentlichen nach der Bonität des Kreditantragstellers. Diese Stellen haben die Möglichkeit, den Antrag abzulehnen, wenn der Interessent beim Office of Pursuits (OP) registriert ist. Gemäß den Gesetzen über Finanzverfahren werden verspätete Zahlungen oder unbezahlte Schulden bei der EO registriert. Diese Informationen werden den Kreditinstituten im Rahmen der Beurteilung der finanziellen Lage und der Bonität von Kreditantragstellern zur Verfügung gestellt.

Eine Klage kann verschiedene Probleme verursachen

Personen, deren Namen bei der PO registriert sind, erhalten selten ein privates Darlehen . Er sieht sich damit in den roten Zahlen oder in der Verpflichtung, die Verwirklichung seiner persönlichen Projekte zu verschieben oder gar aufzugeben.

Darüber hinaus sind Personen, die Gegenstand eines Rechtsstreits sind, in ihrem täglichen Leben mit verschiedenen Einschränkungen konfrontiert. Die Unbedenklichkeitsbescheinigung erscheint insbesondere in der Liste der wesentlichen Dokumente zur Durchführung verschiedener Verwaltungsverfahren in Finanzfragen, wie zum Beispiel beim Kauf von Wertgegenständen (Immobilien, Autos usw.). Darüber hinaus ist ein Personalvermittler berechtigt, die Unbedenklichkeitsbescheinigung bzw. den Auszug aus der Staatsanwaltschaft in die Liste der für eine Stellenbewerbung vorzulegenden Unterlagen aufzunehmen. Daher ist es wichtig, eine bezahlte Klage so schnell wie möglich abzuwickeln.

Das zu befolgende Verfahren, um eine bezahlte Klage schnell abzuschreiben

Es ist wichtig anzugeben, dass die EO das Schuldnerverzeichnis für einen gesetzlichen Zeitraum von 5 Jahren aufbewahrt. Dies ab dem Datum der Registrierung. Schuldner, die in diesem Zeitraum alle ihre Schulden zurückgezahlt haben, werden nach Ablauf der fünfjährigen Laufzeit automatisch von der EO-Liste gestrichen. Der Gläubiger hat die Möglichkeit, die Löschung des Schuldners auf PO-Ebene vor Fälligkeit zu beantragen.

Stellen Sie sicher, dass die Abschreibung durchgeführt wird

Einige Gläubiger stellen einen automatischen Abschreibungsantrag, sobald der Schuldner alle Schulden bezahlt hat. Um jedoch sicherzustellen, dass eine bezahlte Klage abgewiesen wird, ist es ideal, wenn der Schuldner eine Vereinbarung mit dem Gläubiger trifft. Dazu muss der Schuldner einen schriftlichen Antrag auf Aufhebung des Verfahrens nach Rückzahlung aller Schulden an seinen Gläubiger richten. Letztere stimmt dann mit ersterer zu, ihren Löschungsantrag an die EO zu senden, sobald sie den Gesamtbetrag der Schulden erhalten hat.

Der Gläubiger muss dann beim Office des Poursuites einen Löschungsantrag zur Löschung der Klage einreichen. Die Stornierung wird sofort nach Eingang der Stornierungsanfrage auf PO-Ebene wirksam.

Der Gläubiger kann die Durchführung der Verfahren zur Abschreibung einer bezahlten Klage verweigern. In diesem Fall bleibt dem Schuldner nichts anderes übrig, als 5 Jahre zu warten, bis der Eintrag automatisch gelöscht wird.

Kosten für die Aufhebung einer bezahlten Klage

Das Finanzrecht sieht keine Anwendung besonderer Kosten für die Abschaffung bezahlter Klagen vor. Einige Gläubiger verlangen jedoch von ihren Schuldnern Geld für den Abschluss des Verfahrens. Diese Praxis ist an sich nicht fair. Die geltende Gesetzgebung in der Schweiz verbietet dies jedoch nicht.

Finanzspezialisten empfehlen den bei der PO registrierten Schuldnern dringend, die von ihren Gläubigern verlangten Gebühren für die sofortige Aufhebung der bezahlten Klage zu zahlen. Nur so kann die volle Glaubwürdigkeit in allen Bereichen des täglichen Lebens wiedererlangt werden. Aber auch mit Dritten und Behörden (Händler und andere Fachleute, die Produkte / Dienstleistungen zum Verkauf anbieten, Personalvermittler, Kreditorganisationen, Banken, Finanz-, Verwaltungs- und Rechtsinstitute, Einzelpersonen, die Kredite anbieten usw.).

Was tun bei einer ungerechtfertigten Strafverfolgung?

Bis Dezember 2018 war für die Registrierung auf PO-Ebene kein Schuldennachweis erforderlich. Übermäßige strafrechtliche Verfolgungen gegen absolut glaubwürdige und solvente Personen waren daher häufig. Die Opfer sehen sich dadurch in ihren Finanzen und ihren persönlichen Projekten ungerechtfertigterweise behindert.

Das letzte Reform wurde mit dem Ziel angenommen, missbräuchliche Strafverfolgungen bestmöglich einzudämmen. Damit sind seit dem 1. Januar 2019 folgende Bestimmungen in Kraft:

  • Die Möglichkeit für einen Registranten, eine missbräuchliche Klage einzureichen und innerhalb einer gesetzlichen Frist von 10 Tagen einen Antrag auf Nichtoffenlegung der Klage bei der PO einzureichen. Dies gilt ab dem Tag des Eingangs der Bestellung zur Zahlung.
  • Das förmliche Verbot für Erzeugerorganisationen, die Identität eines Registranten Dritten mitzuteilen, die ein Schreiben gesendet haben, um ihre Ausschreibung aus dem Verfahrensauszug zu löschen.
  • Das Verbot für den Gläubiger, die Registrierung zu stornieren.
  • Die Verpflichtung des Gläubigers, das Verfahren innerhalb von 20 Tagen nach Einreichung des Löschungsantrags des Schuldners bei der EO fortzusetzen, wenn sein Vorgehen legitim ist. Nach Ablauf dieser Frist gewinnt der Schuldner automatisch den Prozess und wird vom Verfahrensauszug gestrichen.

Für den Fall, dass die PO vom Gläubiger einen Forderungsnachweis erhält oder dieser beschließt, das Verfahren fortzusetzen, wird die Klage Dritten zur Kenntnis gebracht.

Es ist wichtig zu beachten, dass jede missbräuchliche Verfolgung als Verleumdung gilt. Was zudem die Integrität und Handlungsfreiheit anderer untergräbt. Diese Tat ist daher gemäß § 181 StGB - Bundesgerichtshof strafbar.

Möchten Sie eine bezahlte Klage abschreiben?

Lica bietet Ihnen einen einfachen und effizienten massgeschneiderten Service für Ihre Schuldenkonsolidierung. Unsere Lösung funktioniert nach folgenden Schritten:

  • Sie bestellen das Paket online CleanData bei 49.-.
  • Lica kümmert sich dann um die Bestellung Ihrer Auszüge (Staatsanwaltschaften, ZEK und IKO), um diese zu ordnen und alle möglichen Registrierungen stornieren zu lassen.
  • Sind alle Abschreibungen vorgenommen, bieten wir Ihnen bei Vorliegen von Forderungen einen auf Ihr Budget zugeschnittenen Tilgungsplan an und verwalten diesen mit Ihren Gläubigern für Sie zu einer festen monatlichen Zahlung, die unsere Leistungen integriert.

Sie haben Schulden und möchten diese abbezahlen? Stellen Sie Ihre Anfrage mit dem CleanData-Paket bei Lica.

Sie haben keine Schulden und möchten eine Finanzierung zu den besten Konditionen in der Schweiz? Stellen Sie in diesem Fall Ihre Anfrage online in weniger als 5 Minuten und erhalten Sie zusätzlich zu Ihrer Förderung bis zu CHF 5'000.- von cashback.

Ich möchte ein unverbindliches Angebot einholen

Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies oder andere ähnliche Technologien verwendet werden. Mehr Informationen hier.

Senden Sie uns Ihre Bewerbung:

Ihre Evolution liegt in Ihren Händen!

Wählen Sie Ihre Sprache und stellen Sie Ihre Fragen!

Wählen Sie den Kredit, der Ihren Bedürfnissen entspricht!

Höchste Akzeptanzquote der Schweiz
Ihre Anfrage in weniger als 2 Minuten
Die besten Marktbedingungen
Eine Antwort in weniger als 24 Stunden
Keine Verwaltungsgebühren
✓ Höchste Akzeptanzquote der Schweiz
✓ Ihre Anfrage in weniger als 2 Minuten
✓ Beste Marktbedingungen
✓ Eine Antwort in weniger als 24 Stunden
✓ Keine Verwaltungsgebühren

Persönliches Guthaben

3'000.- bis 400'000.-
Preis ab 3.9%
Gehen!

Immobilienkredit

250'000.- bis 3'000'000.-
Preis ab 0.75%
Gehen!

Geschäftskredit

50'000.- bis 1'000'000.-
Preis ab 2.9%
Gehen!